Josef Georg Miller

Der Bergverein will den Wert der Burgruine und des Schlossberges für Kallmünz wieder stärker ins Bewusstsein rücken.
Die Geschichte des Ortes als Künstlerort ist begründet durch das einzigartige Ensemble von pittoreskem Ortskern, steinerner Brücke und Burgruine mit Schlossberg. Mit der Erinnerung an die Geschichte der Maler in Kallmünz will der Verein klar machen, welche Bedeutung die Erhaltung des Charmes der Burganlage und des Schloßbergs für den Ort hatte und hat.
www.bergverein-kallmeunz.de

Kallmünz liegt am Zusammenfluss von Naab und Vils, etwa 25 km nördlich von Regensburg. Auf dem Bergsporn über den Tälern erhebt sich mächte die Ruine der Burg Kallmünz.

Alles über Kallmünz



Künstlerkollegen:
Kallmünz hat seit 1901 Hunderte von Malern angezogen, unter ihnen Kandinsky und Münter. Ganz hier gelebt hat neben Josef Georg Miller seit 1976 bis zu kurz vor seinenTod
Hans Geistreiter

 

Datenschutzerklärung